Finnland
  September
 

Di, 30.9.
Ich hatte schon wieder frei, diesmal aber richtig frei, denn es war kein Seppo krank und auch sonst niemand Zuhause. Aber das hiess auch, dass es mega langweilig war. Ich habe Fernseh geguckt auf der grossen Leinwand und bin durchs Haus gelaufen und hab Fotos gemacht. Die könnt ihr auch unter Bilder und dann Hausdurchgang sehen (natürlich nur als VIP). Auch der Abend war nicht so spannend, ich hab Idols mit Anu geguckt, die Finnische Version von DSDS. Und die ist natürlich auch um einiges besser. Einer aus der Jury wohnt in R., das Nachbardorf und sein Haus hab ich auch schon gesehen! Irgendwie wohnen alle berühmten Leute in der Nähe oder man kennt sie, ein sehr wichtiger Minister (hab vergessen wer) wohnt in K., in meiner Strasse wohnen sehr reiche Finnische Schauspieler und die berühmte Hammerwerferin mit Olympiagold ist die Cousine von Anus Kollegin...Also irgendwie kriegt man da das Gefühl, dass die Finnen sich alle kennen!

Mo, 29.9
Ich hatte heute meine Englischprüfung, die um einiges besser gelaufen ist als die Matheprüfung. Die Englischlehrerin war nicht da, also hat stattdessen der Schulleiter Wache geschoben. Die Aufgaben waren alle auf Finnisch erklärt, und der Schulleiter hat sie mir alle noch mal auf Deutsch erklärt...Nja war mehr Denglisch!
Mein Buss fuhr erst drei Stunden nach dem Ende der Prüfung, eine echt lange Zeit. Also hab ich erstmal ganz gemütlich Mittaggegessen, was heute ausnahmsweise überhaupt nicht schmeckte, danach hab ich ein wenig Deutsch-Nachhilfe gegeben. Das heisst ich habe auch gleichzeitig  Finnischnachhilfe bekommen. Danach musste ich immer noch stundenlang in der Bibliothek rumsitzen. Ich habe versucht den Finnischen Harry Potter zu lesen, immerhin habe ich auf diese Art und Weise Englsich gelernt. Aber vielleicht sollten ich doch mit Büchern für noch kleinere Kinder anfangen.
 


So, 28.9
Ich habe den ganzen lieben langen Tag lang nichts gemacht. Abends sind wir zu Anus Eltern nach Hyvinkää gefahren. Dort gabs natürlich Kaffe und Pulla. Anus Eltern sprechen kein Englisch, also immer etwas schwer mit ihnen zu kommunizieren. 
Aber Mika hat jetzt angefangen Finnisch mit mir zu reden. Er sagt etwas in Finnisch, wenn ich das nicht verstehe, sagt er es nochmal langsamer und dann erst in Englisch. Ich antworte immer in Englisch, da ich meine Grammatik nicht so schnell sortieren kann. 
Das macht er schon seit Donnerstag, seit ich ihm erzählt habe wie der Österreicher Finnisch gelernt hat.

Neppi, tut was sie gerne tut aber nicht tun darf: Auf meinem Bett schlafen. 

Sa,27.9
Ich bin heute nach Tampere zu einem Austauschschüler Treffen gefahren. Das ganze Treffen fand in einem Sportinstitut direkt am Wasser statt. Es waren nur 7 Austauschschüler da, 6 aus Deutschland und eine aus Australien. Aber wir haben trotzdem meist Englisch gesprochen, da keiner so recht auf Deutsch umschalten konnte. Drei Leute von STS haben uns alles mögliche erzählt, was wir tun sollten, was wir nicht tun dürfen und bla. Das ganze nannte sich Orientaring. Nach dem Orientaring, das etwas bis 15:30 ging, sind wir in die Stadt gegangen und haben uns Tampere angeguckt. Es ist wirklich eine super schöne und auch recht ungewöhnliche Stadt. Mitten in der Stadt stehen alte Backstein-Fabriken, aber wirklich mitten in der Stadt! Es war ein super Tag, wir hatten echt viel Spass und es war auch sehr informativ. Und es gibt erschreckend viele Gründe, um rausgeschmissen zu werden! 
Abends waren wir Pizza essen und danch musste ich auch schon wieder los, denn die Zugfahrt hat eine Stunde gedauert bis nach Riihimäki, wo Mika mich dann abgeholt hat. Von da aus war  es dann nochmal eine dreiviertel Stunde Autofahrt, vielleicht sogar länger, denn Mika ist ein Umweg gefahren um mir noch ein paar ganz tolle Städte zu zeigen. 

Für Bilder siehe -> Bilder, Tampere!!!

Fr, 26.9
Leider kein schulfrei, sondern Matheprüfung. Die Prüfung fing um 9:00 Uhr an und endete um 11:40. So lange habe ich aber nicht gebraucht, ich habe schon nach einer halben Stunde abgegeben. Ich konnte mal gerade eine Aufgabe von zehn Aufgaben. So eine schlechte Matheprüfung hatte ich ja noch nie! Und ich habe auch noch nie soviel für eine Prüfung gelernt wie für diese. 
Abends waren Anu und ich zu einer Kerzen Party bei einer Freundin von ihr eingeladen. Das heisst da waren eine ganze Menge Kerzen angezündet, und eine Frau war da die hat die Kerzen verkauft. Es gab auch nicht so leckeres Essen, Sushi, das mochte ich wirklich überhaupt nicht! Der ganze Abend wäre auch recht langweilig gewesen, aber der Sohn von der Freundin, der kleine Ami (5), hat mich sehr gut unterhalten...


Do, 25.9
Heute hatte ich schon wieder schulfrei, aber Seppo ist immer noch krank, aber leider auch schon wieder so gesund, dass er mich ärgern kann. Morgens habe ich ganz beispielhaft Hausarbeiten gemacht, es war wirklich das reinste Chaos im Haus. Und Nachmittags dann schön Mathe lernen, Aber zum Glück das allerletzte Mal, dann habe ich nie wieder etwas mit Finnischer Vektorrechnung zu tun. 
Es war auch wieder Fitnessstudiotag, diesmal konnten wir allerdings nur eine halbe Stunde darin bleiben, denn danach war im Raum darunter ein Vortrag und es kommt nicht so gut wenn dabei die Lampen wackeln und so...
Bei dem Vortrag haben wir auch vorbeigeschaut, denn da gabs freien Kaffee und Pulla und das war auch der Hauptgrund warum wir da waren. Es ging um eine Wasserleitung, die von R. (dem Nachbardorf, ungefähr 10 km weit weg) hierher verlegt werden soll. Es gibt hier keine Wasserleitungen, jeder hat seine eigene Trinkwasserquelle irgendwo unter der Erde. 


Mi, 24.9
Jetzt beginnt die Prüfungswoche an meiner Schule, ich muss aber nicht alle Prüfungen mitschreiben, also habe ich ganz viele freie Tage. Zum Beispiel heute! Ich dachte ich könnte den ganzen Tag schön Zuhause chillen, Musik laut anmachen, Fernseh gucken und so was, aber Pustekuchen, Seppo ist krank und kann nicht zur Schule gehen! 
Aber er war zum Glück nicht so krank dass ich ihn die ganze Zeit betüdeln musste. Wir haben das Fussballspiel Werder Bremen gegen Bayern München geguckt (hier läuft sehr oft Bundesliga im Fernsehen), Seppo wollte das unbedingt sehen, aber war ein sehr gutes Spiel! Nachmittags war wieder Am-See-Chill-Wetter, einfach super!


Einfach super Wetter

Di, 23.9
Ein Österreicher war heute in der Schule, der vor ein paar Jahren mal ein ein Auslandsjahr in K. gemacht hat. Er hat mich die ganze Deutschstunde lang vollgequatscht und lauter Tipps gegeben, was ich machen soll und was ich nicht machen soll. War auch echt mega interressant. Er konnte nach einem halben Jahr immer noch kein Finnisch und hat dann einfach zu seiner Gastfamlie gesagt, ab heute sprechen wir nur noch Finnisch! Ich sollte das vielleicht auch mal sagen! Sonst lerne ich das ja nie. Und er meinte er würde sich neue Wörter immer aufschreiben und dann Zuhause nachschlagen und lernen. Es sind ja alles prima Tipps, nur schwer umzusezen. Jetzt spricht er perfekt Finnisch. Und er hat jetzt auch Abitur und will nun Skandinavistik studieren. Jetzt hat er drei Monate Zeit um Schwedisch zu lernen. Dann muss er das perfekt können....man man der ist wohl ein Sprachtalent!
Ich hab schon wieder den ganzen Tag auf dem Steg gechillt, aber diesmal bin ich doch echt beim Mathe lernen eingepennt....

Das soll mal einer verstehen....


So damit ihr mal mitfühlen könnt: Aufgaben aus dem Mathebuch...also ich versteh nur Bahnhof!!

Mo, 22.9
Meine Deutschlehrerin sagt ich bekomme von ihr jetzt die Note 10, die Beste, weil ich für sie die zwei Deutschstunden gemacht habe. Sie ist manchmal echt streng, wenn sie mich irgendwo im Gang trifft und ich rede gerade mit jemandem aus dem Deutschkurs auf Englisch, gibts erstmal "Ärger". Ja von wegen es wäre doch die einzige Chance für die Leute mal Deutsch zu reden...
Ich hab jetzt meine Fächer für den nächsten Term gewählt. Englanti, Saksa, Matematiikka, Historia, Espanja. Ja, ich fange jetzt mit Spanisch an! Ist doch bestimmt lustig Spanisch über Finnisch zu lernen!! Es sind ganz schön viele Sprachen auf einmal, aber da soll man mal die Sprachkentnisse von einem normalem Finnen anschauen: Schwedisch, Englisch, Deutsch oder Französisch und Spanisch. 
Es war schon wieder super Wetter und ich hab den ganzen Nachmittag auf dem Steg gelegen und Mathe gelernt. Hört sich jetzt voll langweilig und streberhaft an....War es auch aber musste sein! Es ist immer noch super schwierig!



So, 21.9
Heute war einfach richtig geiles Wetter!! Ehrlich, es hat die Sonne geschienen, es war heiss und keine Wolke am Himmel!
In den "Nachbar" Häusern wohnen Mikas Bruder A., Mikas Mutter und Mikas Bruder H.. Und die alle zusammen haben vor A.s Haus ein gemeinsames Kartoffelfeld. Und da mussten wir heute alle hin zum Kartoffeln aufsammeln. A. hat mit seinem Trekker das Feld umgepflügt und wir anderen, ungefähr zehn Leute, mussten die Perunat dann aufsammeln. Es war jetzt nicht so ein harter Job, denn die Kinder haben einen Kartoffelsammel Wettkampf gemacht und wir Erwachsenen haben rumgestanden und gequatscht. 
Nachmittags haben wir eine Fahrradtour gemacht. Ungefähr 15 km insgesamt. Zu so einem Aussichtshügel. Echt super Ausblick. Ich hab zum erstenmal ein bisschen von der Umgebung gesehen.
 


Pause

wald...Wald...WALD!!

Sa, 20.9
Heute ist ausnahmsweise mal der Samstag der Putztag. Echt eine riesen Abwechslung. Und zur Abwechslung war mal richtig schönes Wetter, ich hab den ganzen Morgen draussen in der Sonne (im T-shirt!!) gechillt und Mathe gelernt. Das war auch dringend nötig, denn ich versteh wirklich gar nichts und ich hab Freitag die Prüfung. 
Abends sind Freunde von Mika und Anu zur Sauna gekommen. Auch eine recht lustige Sitte, man trifft sich um in die Sauna zu gehen! aber natürlich nicht alle zusammen, erst wir Frauen und dann die Kinder und die Männer. Die Männer als letztes, weil es dann am heissesten ist. Ich konnte länger in der Sauna bleiben als Anus Freundin, worauf Anu meinte ich wäre viel Finnischer als sie! Nja, ob das geht, Finnischer als eine Finnin zu sein??? Sie hatte ausserdem die Angewohnheit zwischen den Saunagängen nach draussen in die Kälte zu gehen, und nicht nur zu duschen, was Anu und ich gewöhnlich machen...
Das Hobby von Anus Freundin ist es, Nägel zu lackieren, sie hat ungefähr 30 verschiedene Nagellack Fläschchen dabei, und wir durften uns etwas aussuchen. Ich habe jetzt so einen ganz lustigen Nagellack, der verändert seine Farbe je nachdem was für ein Licht gerade ist. Im Sonnenlicht zum Beispiel lila.
Sie waren recht lange da, sind erst um Mitternacht gegangen...Aber es war wirklich ein sehr netter Abend!



Fr, 19.9
Trotz Entwarnung waren heute recht viele nicht in der Schule. Aber aus meinem Deutschkurs waren alle da. Ich habe zwar nicht wirklich etwas vorbereitet, aber ich hatte mir ein paar gute Deutsche Lieder rausgesucht, die ich denen vorgespielt habe, dann haben wir die Hausaufgaben verglichen (ein Deutschlandquiz, ganz schön schwierig) und noch eine Aufgabe im Buch gemacht. Dann hatten sie noch ziemlich viele Fragen zu meiner Schule und so und darüber habe ich dann auch eine ganze Menge erzählt. Die Leute aus dem Kurs haben seit fünf Jahren Deutsch, aber von Grammatik wirklich keine Ahnung! Nja, macht ja nichts, ich kann ja auch nicht gerade mit meiner Finnischen Grammatik glänzen!!

Do,18.9
Es gab heute eine Entwarnung für den Amoklauf, der der das an die Wand gesprüht hat, war betrunken und es war auch nur ein Scherz! Aber es besteht immer noch Gefahr und bla und deswegen kommt die Polizei trotzdem in die Schule.
Ich wollte heute zu meiner Deutschlehrerin gehen und fragen was ich denn morgen unterrichten soll. Aber Pustekuchen, die war nämlich heute nicht da! Und ich sollte heute schon ihren Unterricht übernehmen! Aber ich hatte überhaupt nichts geplant! Also haben wir die Aufgabe gemacht, die eigentlich für Freitag gedacht war. Die Aufgabe stand natürlich im Internet:
www.ayl08e.blogspot.com/ 
Abends bin ich wie jeden Donnerstag mit Mika ins Fitnessstudio gegangen. Sonst war echt nicht viel los.


Mi,17.9
Die Kunstlehrerin war heute nicht da, aber Vertretung gab es auch nicht. Der Direktor hat einfach die Tür aufgeschlossen, jeder hat sein Bild gemalt und bis zum Ende der Stunde wurde nicht geredet. Echt komisch, in meiner deutschen Klasse musste sich der Lehrer nur mal zur Tafel umdrehen und alle haben geredet. Hier ist ein Lehrer die ganze Stunde lang nicht da und es wird nicht geredet! Aber in dem Kurs sind sowieso nur Kunstfreaks und ich...
Ich weiss immer noch nicht was ich am Freitag im Deutschkurs unterrichten soll. Ich hab erstmal rumgefragt, was sie denn noch so wissen wollen und sie meinten ein bisschen mehr über Musik, Fersehen und Jugend und sowas. VIelleicht gar keine schlechte Idee, mal ein paar gute Deutsche Lieder zu zeigen, nicht nur so ein Quatsch wie 99 Luftballonns.Aber ich hab keine Ahnung was ich für eine kurze Fernsehserie zeigen soll...mal sehen. Ich kann ja nochmal weiter rumfragen!
Ich habe heute schon wieder den Bus verpasst, durfte also schon wieder in die Bibliothek gehen und mich da langweilen!
Abends war ich mit den beiden Aupairmädels aus meinem Dorf beim Finnischkurs. Es war mega lustig, alleine schon die Fahrt dahin, K. ist nun wirklich nicht gross und es gibt dort auch nur eine Grundschule, aber wir habens einfach nicht gefunden! Irgendwann habe ich dann Mika angerufen, der hat uns dann dahin gelotst. Aber der Finnisch Kurs war einfach viel zu einfach, das habe ich mir alles schon vor einem halben Jahr selbst beigebracht!


Di,16.9
Meine Deutschlehrerin hat mich heute gefragt ob ich am Freitag für sie den Deutschunterricht übernehmen kann, da sie nicht da ist. Also nur den Kurs, wo ich selber auch drin bin. Aber was soll ich bloss unterrichten?? Sie meinte sie würde mir ein paar Grammatik Sachen geben, die ich machen muss. 
Draussen an die Schulwand hat jemand dick und fett in rot BLOODLUST 19.9 geschrieben. Das hat erstmal den Alarmzustand an der Schule ausgelöst. Vor ungefähr einem Jahr war an einer Schule in der Nähe ein Amoklauf, und Freitag wird wahrscheinlich wieder einer sein, die Polizei vermutet das und es gab auch noch andere Hinweise...Jeder hat so einen Zettel bekommen, wo draufstand dass man am Freitag nicht zur Schule gehen muss, das mussten dann die Eltern unterschreiben. Ich hab ein paar Leute gefragt, die meinten sie würden zur Schule gehen, das wäre wahrscheinlich nur eine Atrappe. Aber irgendwie hab ich doch Angst, und wenn ich nicht den Deutschkurs unterrichten müsste würde ich Zuhause bleiben.
Die Kunstlehrerin hat heute doch glatt ihren Hund mit zur Schule genommen! Sie meinte er wäre noch viel zu klein alleine Zuhause zu bleiben. Er war auch nur rund 15 cm lang und war noch ganz wackelig auf den Beinen. Er ist immer von Schüler zu Schüler gerannt und hat sich von jedem eine Streicheleinheit geholt. Sowas wäre in Deutschland ja nie möglich, wenn ich mir schon vorstelle, Herr W. steht an der Tafel mit einem kleinen Hund auf dem Arm...



Mo, 15.9
Es ist mir heute nochmal aufgefallen, wie lässig und freundschaftlich die Lehrer mit den Schülern und auch umgekehrt umgehen. Die haben alle kein Problem damit, wenn man in der Pause zu ihnen geht und nachfragt, wenn man etwas nicht verstanden hat, da habe ich in Deutschland ja ganz andere Erfahrungen gemacht (will jetzt mal keine Namen nennen . Sie bemühen sich auch selber darum dass die Schüler alles verstehen. Zum Beispiel  meine Mathelehrerin, hat meine Deutschlehrerin gefragt ob sie für mich noch mal etwas Deutsches über Vektorrechnung raussuchen kann. Könnte ich ja eigentlich auch selbst tun!
Heute musste ich nach der Schule in die Bibliothek, ein paar Sachen zurückgeben. Aber Mika ist heute zum Glück früher von der Arbeit gekommen, also konnte ich schon eher nach Hause. Ich hatte jetzt die Idee, vielleicht die Finnischen Fünf Freunde Bücher zu lesen, das gibts in der Bibliothek nämlich auch auf Englisch, und wäre vielleicht gar nicht so schlecht zum Finnisch lernen. Ich hab auch schon recht viele Comics gelesen, ist auch prima zum Finnisch lernen!


So,14.9
Eigentlich mal wieder so ein Tag wo man nicht recht weiss was man machen soll...also natürlich wurde geputzt und so aber das war auch schon alles was heute spannendes passiert ist. 
Mir ist noch mal etwas lustiges über Finnische Essgewohnheiten aufgefallen. Man isst zu jedem Gericht Ketschup. Zu Risotto, Nudeln, Fleisch, Fisch....einfach überall zu. Und nach dem Essen isst jeder ein Zahnpflegekaugummi, jeder hat eine Tüte Zahnpflegekaugummis in seinem Schliessfach (ausser ich) und auch Zuhause und im Auto gibts immer Zahnpflegekaugummis. Dafür putzt man sich aber nur abends die Zähne. 


Sa, 13.9
Heute mussten wir um 6 Uhr aufstehen, da wir nach Jyväskylä fahren wollten. Dort wohnt Anus Bruder. Er ist Anus einziger Bruder und 12 Jahre jünger, also 25. 
Wir haben rund 3 std für die Fahrt gebraucht. Ich hab jetzt auch recht viel von Finnlands typischer Landschaft gesehen, die desto schöner wird, je weiter man nach Norden fährt. Es hat mich echt beeindruckt, wie man drei Stunden fahren kann, und so gut wie nie durch Orte durchfährt! Und dabei sind wir nichtmal auf Autobahnen gefahren. Finnland ist wirklich dünn besiedelt! 
Jyväskylä ist eine schöne Stadt, sehr ländlich, es gibt ein Zentrum aber da wohnen nur etwa 6000 Leute. Die meisten wohnen auf dem Land. Und trotzdem nennt man das Stadt!
Wir sind zum Segelboot gefahren, denn eigentlich wollten wir Segeln gehen, aber der Motor war kaputt und ohne Motor kommt man nicht aus dem Hafen raus. Aber wir haben trotzdem im Boot gechillt, sind danach Essen gegangen, auf einen Aussichtsturm gestigen (ich musste in einen Fahrstuhl!!!Oo), sind durch die Stadt gelatscht und haben Kaffee getrunken. Sie haben mich eingeladen, unbedingt nochmal im nächsten Sommer zu kommen, denn dann wollten sie von Jyväskylä nach Lahti segeln. Etwa 200 Kilometer, und man ist immer auf demselben See. Finde ich ja super toll und nett.
Es war alles recht schön, bloss ein bisschen kurz, um 4 Uhr mussten wir schon wieder los. Ich war echt hundemüde, obwohl ich heute 4 Kaffee getrunken habe! Echt Finnisch(ed)...


Mehr Bilder unter Bilder - Jyväskylä.

Fr, 12.9
In einer Woche sind Prüfungen, etwas was ich erst heute festgestellt habe. Meine Englischlehrerin und Betreuerin, hat mir heute erklärt wie das ganze so läuft. Die Prüfungen fangen übernächste Woche Mittwoch an, und enden am Mittwoch in der Woche darauf. Jeden Tag gibts eine Prüfung, von 9:00 bis 11:40. Ich finde das sind voll die Hammerprüfungen, fast wie Abitur! 2 std und 40 min!!!! Nachmittags gibts dann eine Stunde Vorbereitung auf die nächste Prüfung, die man am nächsten Tag hat. Man kann maximal 6 Fächer wählen, also gibt es 6 Prüfungstage. Ich habe nur 5 Fächer, und wahrscheinlich kann ich auch nicht in jedem Fach die Prüfung machen. Also hab ich dann ganz viele freie Tage, wo ich für die anderen Fächer lernen kann. 


Hier kann man sehen welche Fächer man wählen kann...Ganz schön verwirrend!!!

Do, 11.9.
Heute habe ich in Deutsch gelernt, niemals in einen Fahrstuhl mit Finnen zu gehen. Wenn der Finne in den Fahrstuhl geht, muss er erstmal aufpassen das er ja keinen berührt und dann  weiss er nicht wo er die Hände lassen soll. Dann kommt noch ein Problem dazu, wo soll man bloss hingucken? Man darf auf keinen Fall jemanden angucken, könnte ja etwas Schlimmes passieren! Schon schwierig sich an alle Punkte zu halten, wenn es sehr voll ist.  Es ist wirklich so. Anu hat es auch bestätigt. 
In meiner Nachbarschaft wohnen zwei Au-pairs, aus Deutschalnd und  aus Kroatien. Das Kaff goes international! Wir drei sind heute ins Syökerin Tupa gefahren, um Kaffee zu trinken. 
Die Kroatin spricht fliessend Englisch aber sie versteht auch sehr gut Deutsch. Das ist auch ganz gut so, denn die Deutsche hat das richtig typische Denglisch geredet. Schrecklich. Aber meistens hat die Kroatin geredett, das ist echt so eine Labertasche, man kam kaum dazu etwas zu sagen!
Ich hab mir erstmal eine Erkältung zugezogen, da wir da natürlich mit dem Fahrrad hinfahren mussten und draussen sitzen mussten, weil sie rauchen. 




Mi, 10.9
Da heute nichts interessantes passiert ist, schreib ich mal ein wenig über die kleinen Dinge im Alltag die hier so ganz anders sind. Ich fange mal mit der Bibliothek an, denn darin sitze ich gerade. Es gibt hier ungefähr 20 PCs an denen man einfach ohne Registrierung oder Ähnliches arbeiten kann. Und zwar nicht irgendwelche alten PCs von Omas Dachboden und ein wenig entstaubt, sondern die allerneuesten Modelle! Ausserdem gibts hier noch unzählige Sofaecken, wo man einfach nur chillen und seine Ruhe haben kann. Ruhe ist gut, hier ist grade ein riesen Tross Kindergartenkinder reingekommen...Man trifft sich hier auch nach der Schule mit Freunden oder so.
Mir ist aufgefallen dass es einen Ort gibt, wo Finnen überhaupt nicht gerne schweigen. Der Busbahnhof von K.. Ständig quatschen mich hier irgendwelche Leute, die ich vorher noch nie gesehen habe, auf Finnisch voll. Ich versteh dann erstmal gar nichts, und wenn ich dann sage, dass ich leider kein Finnisch kann, sagen die meisten in absolut perfekten Englisch, das sie leider kein gutes Englisch sprechen können. Manchmal sag ich aber auch nur joo und hm...Gestern hab ich sogar was verstanden. Eine alte Frau hat mir von ihren Problemen mit ihrem Handy erzählt. Ein Problem habe ich dann aber wenn sie mich was fragen...
Ich habe einen langen Brief mit ganz vielen tollen Tipps von meiner Organisation bekommen, den ich erstmal mit Anu gelesen hab. Anu und Mika haben auch ein Brief von denen bekommen, ich frage mich warum sie das nicht zusammen schicken. Vielleicht der Diskretion wegen? Auf jeden Fall war ein Tipp, den wir ausführlich diskutiert haben, dass ich nicht nur mit meiner Gastmutter sondern mit allen Familienmitgliedern reden sollte. Da stand, dass die Mutter meistens in der Familie für die Kommunikation zuständig ist. Vielleicht ist da auch etwas Wahres dran, denn ich rede am meisten mit Anu. Das liegt aber daran, dass Anu am meisten Zuhause ist. Sie kommt so gegen fünf, halb sechs von der Arbeit und dann kochen wir erstmal zusammen. Das heisst Anu kocht und ich rede mit ihr (ich mach auch manchmal den Salat!). Mika dagegen unternimmt viel mehr mit mit. Tennis, nach Helsinki fahren, Fitnesscenter, mir die Gegend zeigen, Orientierungslauf...
Anu wurde gestern am Zeh operiert und jetzt darf sie ein paar Tage lang nichts tun ausser auf dem Sofa liegen und lesen. Mika und ich sind jetzt ganz schön viel beschäftigt mit Kochen, Putzen, Aufräumen und bla. Jonna und Seppo kennen nichtmal das Wort Aufräumen und Aleksis Coolheit würde es bestimmt zu Schaden kommen, wenn er anfinge zu kochen!

Mein Willkommensposter, hängt jetzt an meiner Wand


Di, 9.9

Heute ist mir mal wieder was Peinliches passiert. Oder besser: Etwas Verpeiltes!
Ich habe meinen Schulranzen in meinem Schliessfach gelassen, da ich ihn ja gestern nicht mit nach Helsinki nehmen wollte. Aber heute vorm Schliessfach ist mir dann erstmal aufgefallen, das ich meinen Schlüssel zu Hause vergessen habe. Also ein Schultag komplett ohne Schulsachen. War auch gar nicht so schlimm, ich hatte Kunst, Musik und Deutsch und ich musste auch gar nichts schreiben. Meine Nachbarin hat mir aber vorsichtshalber Stift und Papier geliehen. 
Aber das war noch nicht alles. In meinem Schulranzen, also in meinem schönen abgeschlossenen Schliessfach, lag nämlich auch meine Buskarte und Geld hatte ich natürlich auch nicht dabei. Aber zum Glück mein Handy. Also hab ich erstmal Mika angerufen und gefragt ob er mich nach der Schule abholen kann. Er fährt aber immer erst gegen fünf von der Arbeit zurück. Also durfte ich noch schön in der Bibliothek gammeln. Aber da gibts zum Glück genug PCs. Und Bücher gibts da übrigens auch!
Ich dachte ich schreib jetzt mal etwas zum Finnischen Essen. Es gibt bei fast jeder Mahlzeit Kartoffeln, das heisst mittags in der Schule krieg ich Kartoffeln und Abends zum Abendessen auch nochmal. Es ist einfach typisch Finnisch.Ausserdem ist noch sehr starker Kaffee, Karelische Piroggen das sind mit Reisgefüllte Teigtaschen und Pulla sehr Finnisch
Aber Kaffee ist wirklich Nationalgetränk. Finnland ist das Land mit dem meisten Kaffeeverbrauch weltweit. 

Mo, 8.9
Eigentlich sollte heute Abend so ein Austauschschüler Treffen in Helsinki sein. Aber das fiel aus, was ich erst heute morgen erfahren habe... Ich bin aber trotzdem nach der Schule mit dem Bus nach Helsinki gefahren. Ich hab aber einen total blöden Bus erwischt, der fuhr nicht direkt sondern irgendwo mitten durch die Pampa. Ich glaube ich war sogar in Espoo...Also hat die Fahrt von K. nach Helsinki nicht wie normal eine halbe Stunde sondern über eine ganze Stunde gedauert. Das kann einem mächtig die Laune verderben. 
Helsinki ist ja laut Statistiken die siebtteuerste Stadt der Welt, und das bezieht sich hauptsächlich aufs Essen. Selbst im hinterletzten Kiosk kostet ein halber Liter Cola mehr als zwei Euro und eine Flasche Bier gleich vier Euro. 
Aber dafür ist Helsinki einfach die schönste Stadt der Welt! Und ausserdem gibts da die genialsten Shoppingcenter und -viertel. Ich hab mir gleich einen Mantel und eine Hose gekauft. Viel mehr Zeit als dazu hatte ich auch gar nicht, Mika hat mich um fünf Uhr angerufen und meinte ich solle mit dem Zug nach Pasila fahren. Er meinte alle Züge mit einem Buchstaben halten da an. 
Also suchen wir mal Buchstabenzüge. Nachdem ich dann endlich mal den Bahnhof und dann einen Plan gefunden hatte (der Bahnhof ist einfach riesig) ist mir aufgefallen das wirklich alle Buchstabenzüge nach Pasila fahren. Pasila ist ungefähr zwischen Helsinki und Vantaa, also eigentlich noch mitten in Helsinki. Eine Fahrkarte hab ich mir nicht gekauft, da war nur so ein komischer Automat, den ich nicht verstanden habe und einen Schaffner gabs auch nicht. Aber die Fahrt war auch nur fünf Minuten lang. Manchmal ist es recht gut dass Finnland zweisprachig ist und alles auch auf Schwedisch ausgeschildert ist. Das kann man nämlich eigentlich gut verstehen, wenn mans liest. 



So, 7.9
Diesmal kein Putztag sondern ein Gammeltag. Ich habe nichts gemacht, die anderen haben auch nichts gemacht. Wir waren alle mega müde, denn lange ausschlafen gabs nicht, Jonna und Seppo stehen immer sehr früh auf. Und dann fängt Seppo an Jonna zu ärgern, Jonna fängt an zu brüllen und alle sind wach. So wars heute auch. 
Mika hat den ganzen Tag an seinem Projekt gearbeitet: Ein Hüttchen um das Saunaholz zu trocknen. Ungemein wichtig. Anu hat Rasen gemäht, Seppo hat mich genervt, ich habe versucht mein stinklangweiliges Buch (der König von Paris) zu lesen, Aleksi war unterwegs und Jonna hat mit ihren Puppen gespielt. Seppo hat so ein blödes Kopfrechnen-Trainings-Gerät, wo ich dann meine nicht vorhandene Kopfrechen Fähigkeiten trainieren sollte. Und das deprimierende war, dass Seppo auch da besser war als ich....


Sa, 6.9
Heute war mal zur Abwechslung der Samstag ein Putztag. Einfach nur deshalb weil wir nichts vorhatten, ausser Aleksi, der den ganzen Tag irgendwie unterwegs war, keiner wusste so recht wo. Ich war heute echt fleissig, ich hab das ganze Erdgeschoss gesaugt! Mir war mega langweilig! Jonna hat mir dabei geholfen, oder besser: sie hat mich unterhalten...
Abends sind Mika, Anu, Aleksi und ich ins Nummitupa (Dorfzentrum :) gefahren, da spielte nämlich so eine Band: Froikkarit. Die haben einfach jede Art von Musik gemacht. Zum Schluss sogar ein A Capella Lied. Genauso buntgemischt waren auch die Leute die da waren. Zahlreiche Metalfans, alte Damen mit dicken Perlenketten und knallrotem Lippenstift, Normalos in Anzug und Kleidchen, Teenies, kleine Jungs die nicht so recht wussten was sie hier eigentlich machen (z.B. Aleksi ) und Partyfans die einfach auf jede Party gehen. 
Anu fand das ganze gar nicht toll. Sie meinte jeder wäre betrunken und sie kennt hier niemanden. Sie hat aber ganz schön viele kennengelernt, einer zum Beispiel hat sie gefragt, was das Leben für einen Sinn hat und warum sie leben würde....Das hat er jeden gefragt. Mich auch und ich hab natürlich nichts verstanden und meinte ganz schlau en tiedä. Auf Deutsch: Ich weiss es nicht. Aber ansonsten wars eigentlich recht gut. Die Band hat wohl recht lustige Texte gesungen. Alle fandens auf jeden Fall lustig und es wurde auch immer getanzt. Obwohl man zu mancher Musik wirklich absolut nicht in irgendeiner Weise tanzen konnte.
Zuhause waren wir dann wieder um halb eins, todmüde (Aleksi  und ich), schlecht gelaunt (Anu) und leicht betrunken (Mika). 




Fr,5.9

Abends sind wir nach Helsinki gefahren. Wir sind Mika, Anu, Jonna, Aleksi, Aleksis Freund, ein Cousin und ich. In Helsinki war diesen Abend so ein Feuerwerkwettkampf, wo fünf verschiedene Firmen je zehn Minuten Zeit hatten, ihr Feuerwerk zu präsentieren. 
Vorher waren wir aber noch shoppen, in so einem riesen Kaufhaus, aber ich hab nichts gefunden. Es war ganz schön schwierig einen Parkplatz zu finden, es war einfach der Teufel los! Wahrscheinlich waren alle Finnen da. Es gab zwei "Areas" von wo aus man das am besten gucken konnte und dann standen überall auf den Strassen auch Leute. Wir haben auf so einer Art Hügel gesessen, von wo aus wir einen super Blick hatten. Es gab auch Musik dazu, natürlich Apulanta, Nightwish und andere gute Finnische Musik die ich nicht kannte auf volle Dröhnung! Überall standen Boxen! 
Jonna hat selbst bei diesem Lärm in Mikas Jacke geschlafen. Sie hört Metal eben auch zum einschlafen (Insider^^).Auf jeden Fall war Klasse Stimmung und nach jedem Feuerwerk hat ganz Helsinki applaudiert. 
Auf der Rückfahrt musste ich für Aleksi Rammstein Lieder übersetzen und er wollte auch unbedingt ein wenig Deutsch lernen....Mir ist aufgefallen dass es hier eine ganze Menge Rammstein Fans gibt. Schon komisch wenn dir in der Schule dann jemand entgegen kommt der dick und fett ZERSTÖREN auf dem T-shiert stehen hat. 
WIr waren ungefähr um Mitternacht erst wieder Zuhause, es war mega Stau auf den Strassen!


Do, 4.9
Heute war die Schule mal nicht so wie immer. Als wir zur Schule gegangen sind, hat meine Nachbarin mir erstmal richtig Angst gemacht. Sie hat mir erzählt heute wäre so eine Art traditionelle Party von den Drittklässlern in der Schule. So etwas wie Abi- Streich. Sie meinte they are going to take your shoe and throw something in your face. Okay ......... Aber das haben sie dann doch nicht gemacht. Stattdessen mussten wir einen Alkoholtest machen (auf einer Linie langlaufen, ohne zu wanken) und so eine Lizenz ausfüllen. Ich habe natürlich überhaupt nicht verstanden was da drauf stand und jemand hat mir gesagt was ich ankreuzen soll. Später hat sie mir das dann übersetzt und ich hatte angekreuzt dass ich sehr betrunken bin, Plutonium nehme (hab ich noch nie von gehört!) und denke dass ich von meinem Geschichtslehrer verfolgt werde....Oh mann! 
Aber das Lustigste an dem ganzen waren die Kostüme von den Drittklässlern. Die liefen als Krankenschwestern, Leichen, Gefängnisinsassen oder Rockern rum. Die dritte Stunde fiel aus, stattdessen mussten wir uns Fotos angucken und uns eine Band anhören, die aber recht gut war. Ausser die Kleidung, die gar nicht zusammenpasste: der Gitarrist war eine riesige Banane (also ein Mensch in einem Bananenkostüm), der Bassist ein Chemiker, den Schlagzeuer konnte ich nicht sehen (ich will gar nicht wissen was der war) und der Sänger so ein typischer Metaler, allerdings hatte er seinen Songtext auf einem Zettel in der Hand....
Es war ausnahmsweise mal schönes Wetter, die Sonne hat geschienen, es war warm! Also bin ich gleich zum Mökki und hab den ganzen Nachmittag nur auf dem Steg gelegen und gelesen. Wo soll man denn sonst in Frieden lesen? Seppo hat einfach jeden Respekt vor mir verloren!
Abends sind Seppo, Mika, Mikas Freund und ich ins Fitnessstudio und danach zum Tennis gefahren. Mikas Freund wurde jetzt auch vom Tennisfieber angesteckt - Er meinte er müsse das unbedingt öfter machen.


Finnisches Moos^^

Mi, 3.9

Ich bin heute nicht zum Deutschklub gegangen. Das Aupair Mädel ist da auch nicht hin und alleine hatte ich überhaupt keine Lust! Ich war heute ganz schön lange allein Zuhause, alle anderen kamen erst um fünf. Mir war mega langweilig, also hab ich erstmal aufgeräumt. Es ist schon verwunderlich wieviel Chaos sechs Personen anrichten können. Eigentlich sind es ja nur zwei die nicht aufräumen: Seppo und Jonna. 
Abends ist meine Nachbarin gekommen und wir haben erstmal Finnisch gelernt! Aber wirklich die ganze Zeit! Total spassig, die Sprache ist halt total lustig! Es ging recht gut, nur konnte ich danach absolut nicht mehr Englisch reden - ich hab Anu erstmal was auf Deutsch erzählt, bis ich mich dann gewundert hab dass sie mich so komisch anguckt. Dasselbe ist mir auch passiert als ich mit einer Deutschen Freundin telefoniert habe. 


Jussi

Di, 2.9.
Eigentlich passiert hier in lezter Zeit nicht mehr soviel Neues. Es sind mehr die kleinen Dinge im Alltag die hier anders sind. 
Zum Beispiel werden Pakete hier in den ganz normalen Linienbussen transportiert. In K. gibt es eine Poststelle, und da hält der Bus immer an und lädt Pakete aus und ein. Hier in meinem Kaff gibts auch eine Post und da werden sie dann wieder ausgeladen. 
Und auch sonst sind die Busfahrer hier recht lässig. Heute hat er einfach an einer Haltestelle angehalten, ist ausgestiegen und hat erstmal eine geraucht. Sowas wäre in Deutschland ja nie und nimmer möglich!
Und was hab ich heute gemacht? Eigentlich nichts besonderes... Schule, Zuhause gammeln, von Seppo und Jonna genervt/gekitzelt werden... 
Seppo kann englisch sprechen - das hat er mir heute erstmal bewiesen. Er hat  seit einem Jahr englisch, kennt zwar nicht viele Wörter aber spricht komplett akzentfrei! Und ein wenig Deutsch kann er auch schon. Und das natürlich auch ohne Akzent. Es ist total lustig wenn wir uns unterhalten - eben dreisprachig!


Mo,1.9. 
Ein ganz gewöhnlicher Schultag. Um 7:30 aufstehen, um 8:00 losfahren zur Schule mit Mika, um 8:30 da sein und dann erstmal eine Stunde lang Hausaufgaben machen, denn die Schule fängt erst um 9:30 an und Mika muss leider schon so früh zur Arbeit. Aber die Zeit geht immer so schnell rum. Meistens mache ich eh nur Mathe und versuch das zu kapieren, was sowieso nicht klappt!
Um 10:45 ist die erste Stunde zu Ende, dann gibts Mittagessen, meistens gut und natürlich immer kostenlos, von 11:15 bis 12:30 geht dann die zweite Stunde, heute Kunst, und dann die letzte Stunde von 12:45 - 14:00. Ich finde das sind sehr angenehme Schulzeiten, nie früh aufstehen und man hat relativ früh Schluss. Hausaufgaben bekommt man immer und in jedem Fach auf. Ich hab immer nur 10 minuten Zeit um zum Bus zu hetzen, und den verpass ich dann auch öfters mal....
Um drei Uhr bin ich zu Hause, dann kommt auch gleichzeitig Seppo nach Hause, Aleksi meistens um vier Uhr, Anu und Jonna um fünf Uhr und Mika um sechs. Meistens mache ich nachmittags gar nichts...Also Fernseh gucken, Seppo ärgern (oder mich von ihm ärgern lassen), Emails schreiben....Man kann nicht mal mehr rausgehen da es schon seit Tagen nur noch regnet,,,,



 
  Copyright by Mona  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=