Finnland
  November
 
"

Mo, 24.11 - So, 30.11
Diese Woche waren Prüfungen. Ich habe nur zwei Prüfungen: Spanisch und Englisch. Montag hatte ich frei, Jukka war auch Zuhause und hat gearbeitet. Ich bin den ganzen Tag Ski gefahren und habe fleissig für meine Prüfungen gelernt. 
Dienstag hatte ich meine Spanischprüfung. Wir haben die Prüfung in so einem riesigen Prüfungsraum zusammen mit einem anderen Englischkurs und einem Musikkurs geschrieben. Es gab bloss nicht genug Tische für alle, deswegen mussten einige ihre ABSCHLUSSPrüfung auf einer Matte in der Aula schreiben... Die Spanischprüfung fand ich sehr einfach. Die hat auch nur 45min gedauert, normalerweise dauern Prüfungen 2std. Das hiess aber auch, dass ich noch 4std auf meinen Bus warten musste... Aber da war ich zum Glück nicht die einzige...
Mittwoch war meine Englischprüfung. Die war auch sehr schwierig. Man musste sehr viel übersetzen und der Rest bestand nur aus Grammatikaufgaben. Insgesamt 6 Seiten Prüfung. Das hat auch fast 2 std gedauert... Danach habe musste ich wieder 2 std lang auf den Bus warten, war echt mega langweilig. Diesmal waren nur ich und eine Freundin von mir noch in der Schule, kam mir zumindest so vor, und die war ganz verzweifelt am Geschichte lernen.
Donnerstag bin ich wieder Ski gefahren und hab einfach nur gechillt, kein Lernen mehr und auch sonst gabs nichts zu tun. Freitag fing dann der zweite Term an, ich habe die folgenden Fächer gewählt: Englisch, Spanisch, Deutsch, Finnisch, Biologie, Mathematik. Freitag hatte ich auch gleich schon meine beiden neuen Fächer: Finnisch und Bio. Finnisch war recht schwierig, wir sollen in der Gruppe ein Magazin schreiben. Mein Thema ist Schule und der Text soll ungefähr zwei Seiten lang werden....Hilfe...
Bio war recht lustig und sehr philosofisch. Das lustige war, dass der Lehrer recht viel Englisch gesprochen hat und das obwohl er zuerst gar nicht wusste, dass ich kein Finnisch kann. Aber dieser Finnisch-Englisch Mix war sehr gut, ich habe alles verstanden! 
Freitag Nachmittag bin ich mit einer Freundin nach Helsinki gefahren, shoppen. Hauptsächlich haben wir verzweifelt nach Schuhen und Weihnachtsgeschenken gesucht. Es war aber sehr spassig. Mika hat mich abgeholt, kam aber etwas spät, da er noch einen Alkoholtest machen musste...
Samstag haben wir die Geburtstage von meinen Gastbrüdern gefeiert, also waren den ganzen Tag über irgendwelche Verwandte und Freunde da. Die letzten sind um zehn Uhr abends gegangen. Sonntag sind wir, also meine Gasteltern und ich,  schon um zehn Uhr früh nach K. gefahren, um dort für Anus neues Büro die Möbel zusammen zu bauen. Nachmittags sind wir kurz wieder nach Hause gefahren um mit den anderen Kinder auf die Puuro-Juhla zu gehen. Auf Deutsch: Brei-Party. Dort wurden zuerst Reisbrei gegessen und dann haben die Kindergartenkinder etwas vorgeführt und eine Band aus alten Dorfherren hat etwas vorgespielt und wir mussten selber etwas singen. Kam mir ein wenig wie Abendmahl in der Kirche vor. Danach sind wir gleich wieder nach K. gefahren und haben weiter Möbel zusammengebaut, bis ungefähr zehn Uhr abends.

Mo, 17.11 - So, 23.11
Die letzte Woche vor den Prüfungen. Das heisst die allgemeine Stimmung in der Schule war recht schlecht. Aber Donnerstag hat es zum Glück geschneit! Und das gar nicht mal so wenig. Am Wochenende hatten wir dann bestimmt 30 cm Schnee! 
Irgendwie hatte man das Gefühl, das die Lehrer gar nicht so recht wissen, was sie mit uns noch anfangen sollen, denn in den meisten Fächern haben wir den Stoff für die Prüfungen schon durch. Manche lassen uns einfach eine halbe Stunde eher raus, aber mein Geschichtslehrer natürlich nicht. Wir mussten den Müll aufsammeln... Er meinte um der Schule herum läge soviel Müll, also durften wir in Pärchen um die Schule latschen und den Müll aufsammeln. Es war echt mega kalt und auch recht ekelig. 
Dienstag war auch der Schulfotograf in der Schule, also wurden Fotos gemacht. 
In Englisch sollten wir eine Präsentation über Finnland machen und die uns dann gegenseitig in kleinen Grüppchen vorstellen. Das Problem war jetzt nur, dass ich und auch alle anderen in meiner Gruppe dachten, wir hätten die Präsentation am Donnerstag, aber Pustekuchen, wir sollten die dann schon am Dienstag halten... Mein Thema war Finnisches Esses, und soviel Ahnung hatte ich davon jetzt auch nicht. Also habe ich nicht wirklich eine Präsentation gemacht, sondern es war mehr so, dass die anderen Leute aus meiner Gruppe gefragt haben, was ich denn so darüber weiss. Und das wiederum war wirklich sehr komisch und wir haben die meiste Zeit nur gelacht... Ich kam mir  echt blöd dabei vor, den Finnen zu erzählen, was sie essen!
Freitag hatte ich frei, ich muss ja schliesslich nicht alle Prüfungen mitschreiben. Nachmittags war ich recht viel draussen, war Skifahren oder habe mit Seppo Schneeballschlachten gemacht. Unser Hund hat die komische Angewohnheit immer in meinen Handschuh zu beissen wenn ich draussen bin. Ich weiss, das ist jetzt sehr wichtig, aber ich kann kaum irgendwo hingehen ohne dass Jussi meine Hand im Maul hat...
Samstag waren wir auf einem Geburtstag von irgendeiner Cousine von Anu. Es war sau langweilig, also habe ich schliesslich einfach mit Jonna und Seppo "Nemo" angeschaut...


Mo, 10.11 - So, 16.11
Auch diese Woche war ich recht beschäftigt, aber es ist echt schwer sich zu erinnern, was man vor einer Woche genau gemacht hat. Ich habe aber auch echt keine Zeit mehr jeden Tag etwas zu schreiben, so wie am Anfang. 
Meine Kunstlehrerin hat mir erzählt, dass Finnen im November leicht depressiv sind, wegen dem schlechtem Wetter. Das Wetter ist auch echt depressiv...Regen, Regen, REGEN!. Und es ist schon sehr früh dunkel. Ausserdem wären da auch noch die Prüfungen, die meisten sind mit intensivem Lernen beschäftigt. Und wegen dem schlechtem Wetter habe ich auch schon lange keine Fotos mehr gemacht, ausser neulich habe ich mal meine Schule fotografiert, die Bilder könnt ihr auch unter dem Menüpunkt Bilder sehen. 
Ausserdem habe ich eine Email von einer Deutschlehrerin aus Ungarn bekommen, sie würde manchmal meine Homepage mit ihren Schülern lesen. Und meine Mutter hat meine Homepageadresse an die Deutsch-Finnische Gesellschaft geschickt. Jetzt habe ich beschlossen, etwas besser zu schreiben, alles nochmal zu überarbeiten und so weiter. Und ich habe alle Namen rausgenommen, der Anonymität wegen. 
Aber jetzt zurück nach Finnland, ist vielleicht etwas interessanter für euch.
Die Schulwoche war recht normal. Ich habe hier ausserdem ein mega Sprachgetüdel, besonders wenn ich nachmittags erst Finnische und dann Spanische Vokabeln lerne und am Abend noch mein Englisches Buch weiterlese... Manchmal chatte ich mit Freunden aus Deutschland und dann fällt mir statt dem Deutschen Wort nur das Englische ein. Das ist echt schlimm
Am Freitag Abend war ich im Kindergarten um so eine Art Lottorie am Samstag vorzubereiten. Anu und eine Freundin von ihr haben das organisiert, und ich bin eben sehr sozial und habe mitgeholfen. Ich habe die meiste Zeit die Nummern an die Preise geklebt (130!!). Und danach haben wir noch Lose gedreht (auch 130!!). Aber es war echt lustig. 
Samstag Morgen war dann die "Lottorie". Also die Leute haben Lose gekauft, sind damit zu mir gekommen und ich habe denen dann ihren Gewinn gegeben, war wirklich ein stressiger Job! Aber das beste war, dass ich die ganze Zeit Pulla essen konnte . Ausserdem konnte man noch verscheidene andere Sache kaufen, die die Kindergartenkinder gemacht hatten. Und natürlich gabs für alle anderen auch Kaffee und Pulla. Der Gewinn aus dem Ganzen ging dann in die Kasse des Kindergartens (700 €!). 
Den Sonntag habe ich hauptsächlich damit verbracht, die Zeitschriften von Leni zu lesen (Demi). Das sind so Jugend-Mädchen Zeitschriften auf Finnisch, ich war echt überrascht, dass ich fast alles verstehe!


Mo, 3.11. - So, 9.11.
Ich dass ich fast jeden Tag etwas vorhatte, kann mich aber kaum noch erinnern was. Aus der Schule gibts zu berichten, dass die Lehrer leider festgestellt haben, dass bald Prüfungen sind. Das heisst, wir hatten (und haben) mega viele Hausaufgaben auf. Normalerweise reichten die 45 min die ich vor Unterrichtsbeginn habe völlig aus, aber jetzt muss ich auch Nachmittags ständig Hausaufgaben machen... Besonders mit Spanisch bin ich immer sehr beschäftigt, ich finde es schwierig die Vokabeln über das Finnische zu lernen. Manchmal muss ich das Finnische selber erstmal lernen. Spanisch ist aber auch sehr lustig, auch wenn wir meist nicht direkt mit Spanisch beschäftigt sind. Neulich hat mir meine Tischnachbarin zum Beispiel Finnische Grammatik beigebracht, anstelle von Spanischer. Und Freitag habe ich gelernt, dass es im Finnischen mehr als fünf verschiedene Wörter für kochen gibt. Kommt halt darauf an, was man kocht...
Mit dem Finnischen komme ich auch schon voran. Donnerstag sollten wir in Englisch mal wieder was vom Finnischen ins Englische übersetzen, und meine Tischnachbarin musste die ganze Zeit lachen, weil ich alles wusste. Nja weiss auch nicht was es da genau zu lachen gab, aber auf jeden Fall hatten wir eine Menge Spass.
Also was habe ich gemacht? Jeden Morgen bin ich brav zur Schule gegangen, das mache ich halt gerne, ich glaube am Dienstag Nachmittag habe ich mich mit einer Freundin getroffen, Montag und Donnerstag war ich beim Sport, und sonst habe ich auch recht viel gemacht. Aber das ist leider schon eine Weile her!
Ach ja, in der Schule waren diese Woche ein Haufen Ungarner (ungefähr 20). Die sind zur Schule gegangen und hatten Freitag auch eine Vorstellung, so eine Mischung aus Tanz, Musik und Traditionsvorstellung oder wie ich das nennen soll. Es waren auch die selben zwei Ungarnerinnen wie im August mit dabei, war auch toll die wiederzusehen. Die Show war echt klasse, leider ein bischen kurz.
Samstag waren wir bei Ikea, da Anu neue Büromöbel brauchte, Seppo und Jonna sind mitgekommen um dort auf den Spielplatz zu gehen und ich bin mitgekommen weil ich nichts anderes vorhatte. Wir waren dort bestimmt drei Stunden, echt mega langweilig. Danach sind wir auch noch ganz bis nach Vantaa gefahren, nur um in einen Supermarkt zu gehen.

Sonntag waren wir bei Anus Eltern und zwar den ganzen Tag. Aleksi und Seppo haben die ganze Zeit irgendsoeinen blöden Hilfe-die-Dinosaurier-kommen-zurück-Film angeschaut, die Erwachsenen haben sich unterhalten und Jonna und ich haben Fotos gemacht. Die könnt ihr auch alle sehen unter dem Menüpunkt Bilder und dann Jonna und ich.



Sa, 1.11 - So, 2.11

Samstag war eigentlich gar nichts los, wir waren alle sehr müde von der Party und hatten alle sehr schlechte Laune. Ich weiss auch nicht mehr was ich den ganzen Tag gemacht hab...
Sonntag Nachmittag waren wir auf Ami's (Anus Patenkind) Geburtstag, ich kannte absolut niemanden dort, und ich habe die meiste Zeit mit Seppo ein Spiel gespielt oder mich gelangweilt. 
Sonntag Abend bekamen wir Überraschungsbesuch von unserer Nachbarin. SIe ist die Gastmutter von dem Aupairmädel. Sie ist nämlich nach Hause gefahren. Sie hat ihre Gastmutter Sonntagmorgen angerufen, denn die war nicht Zuhause, und hat gesagt, dass sie am Abend nach Deutschland zurückfliegt weil sie Heimweh hat. Und sie will auch nicht mehr wiederkommen, da es ihr hier nicht mehr gefällt. Die Gastmutter war richtig geschockt (wir auch), ich finde es auch sehr gemein und unfair von ihr einfach so kurzfristig abzureisen und nicht wiederzukommen...

 
  Copyright by Mona  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=